Warum und was in der Informatik

04 Oct 2016 - 12:46 | Version 10 |

Worum geht es?

In den ersten beiden Doppellektionen haben wir Informatik mit Ihnen gemacht ohne viel darüber zu diskutieren, warum das gemäss Lehrplan 21 neu bereits in der Primarschule beginnt. In dieser Doppellektion wird dies nachgeholt. Nach der Lektüre von Kapitel 5 und 6 des Buches Mehr als 0 und 1 sind heute bildungspolitische Überlegungen an der Reihe: Warum gehört Informatik zur Allgemeinbildung? Wie ist Informatik zusammen mit Medienbildung im Lehrplan 21 verankert?

Was lernen Sie?

  • Sie haben sich mit den Begründungen für Medien und Informatik in der Primarschule auseinander gesetzt und können diese auch an einem Elternabend vorstellen
  • Sie können mit Hilfe des Dagstuhl-Dreiecks das Verständnis von digitaler Bildung im Lehrplan 21 erklären
  • Sie kennen den allgemeinen Aufbau des Modullehrplans "Medien und Informatik" des Lehrplans 21 sowie die Struktur des Informatikteils

Ablauf

Zeit1 Zeit2 Dauer Beschreibung Sozialform Hilfsmittel
15:05 16:50 10 Rückblick auf die ersten beiden Veranstaltungen Plenum -
15:15 17:00 10 Vorstellung Lehrplan 21 "M+I" und Dagstuhl-Dreieck Plenum -
15:25 17:10 20 Auseinandersetzung mit einem Beispiel 6 Gruppen 6 Beispielblätter
15:45 17:30 20 6 x 90sec Elevator Pitch: Vorstellen des eigenen Beispiels Plenum -
16:05 17:50 5 Pause - -
16:10 17:55 5 Buch Kapitel 6: Rückfragen und Arbeitsauftrag Plenum -
16:15 18:00 15 Rangierung der neun Argumente nach Relevanz für die Primarshule 4er-Gruppen Argumente als A6-Zettel
16:30 18:15 10 Vorstellung und Diskussion der Rangierungen 4er-Gruppen -

Verwendete Unterlagen

Stichworte

Arbeitsblätter

Weiterführende Informationen

....

Dies ist ein Wiki mit Inhalten, die im Zusammenhang mit der Pädagogischen Hochschule Schwyz stehen. Für Fragen wenden Sie sich bitte an beat.doebeli@phsz.ch